Das Tomatengewächshaus

0
4088
Foliengewächshaus für Tomaten

Anzeige Vor ein paar Jahren hatte ich gejammert das ich unbedingt ein Gewächshaus benötige. Bevor ich wirklich mit der Anzucht diverser Gemüsepflanzen anfangen werde.

Bis jetzt ist dieses immer noch ein Traum und ich hoffe es wird einmal in mein Leben mal Wirklichkeit. Einen Platz dafür habe ich schon ins Auge gefasst, es happert nur noch an der Umsetzung und dem notwendigen Kleingeld.

Der Versuch mit einem Foliengewächshaus

Mein Erfolg von selbst gezüchteten Gemüse war bisher nicht gerade von Erfolg gekrönt. Mit Tomaten funktioniert es so einigermaßen.

  • Ich hatte ich sie im Freien stehen. Ergebnis es gab zwar paar rote Tomaten nur sollten sie dann nicht der Nässe ausgesetzt werden. Ansonsten platzen die lieben Früchte auf.
  • Nächster Versuch ein Folientomatengewächshaus für 20 Euro. Da bei uns teils stärkerer Wind herrscht, habe ich diese vorsorglich mit selbst angestrichenen (schön bunt) Holzpfosten in jeder Ecke fixiert. Hat Anfangs ziemlich gut geklappt nur stellte ich fest das Foliendach war die Schwachstell. Nach Regen hang es ganz schön durch. Abhilfe schafften Holzlatten, aus einem davor zerlegten Lattenrost.. Diese Holzlatten haben ich vorgebohrt und mit Kabelbinder zwischen den Stangen befestigt und siehe das Wasser lief herab. Nur eins durfte nicht vergessen werden immer vormittags die Folientür auf und nachts wieder zu. Nicht bei Wind offen stehen lassen. Hatte ich nur kurz vor der Erntezeit vergessen. Ergebnis Naht an den Ecken aufgeplatzt. Die Folie in den Ecken habe ich dann von Hand mit Bindefaden wieder zusammengennäht. So bot es wenigstens den Tomaten noch einigen Schutz. Für die Ewigkeit ist so ein Gewächshaus aus Folie dann doch nicht. Am Ende des Jahres gar nicht mehr zu gebrauchen und ich habe es im Wertstoffhof entsorgt.
Foliengewächshaus für Tomaten

Alternative: Das Tomatengewächshaus selbst bauen

Die Alternative dazu wäre natürlich das Gewächshaus selbst zu bauen. Etwas handwerkliches Geschick sollte mitgebracht werden und ein paar Helfer wären auch nicht schlecht. Im Internet gibt es dazu zum Glück viele Tipps und sogar Anleitungen wie so etwas selbst bewerkstelligt werden kann. Eine  Bauanleitung für ein Tomatengewächshaus*  , die mich anspricht gibt es bei werkzeugstore24. So schwer wie ich dachte, ist es eigentlich gar nicht, wenn das benötigte Werkzeug vorhanden ist. Nur noch die notwendigen Materialien in der Bauanleitung besorgen und los kann es gehen.

Dieses Vorhaben werde ich wohl erst in die Tat umsetzen können, sobald unsere Garage steht.

Habt ihr ein Tomatengewächshaus zuhause? Selbst eins gebaut? Wenn ja, könntet ihr mir doch einige Tipps dafür geben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT