Gemüsebeet im Garten anlegen

0
650

Mit den ersten Frostfreien Tagen Anfang Frühjahr ist man als Hobbygärtner wieder gefragt. Ab dieser Zeit kann der Boden wieder umgegraben werden und ist nicht mehr hart wie Stein. Das Umgraben bzw. das Auflockern des Bodens ist besonders wichtig, wenn man beispielsweise ein Gemüsebeet anlegen will.

Aber als allererstes sollte man ein geeignetes Plätzchen für sein zukünftiges Gemüse auswählen. Es sollte eine windstille Ecke sein, etwas schattig sein und am besten nicht in der prallen Mittagssonne liegen. Die Größe des Beetes hängt dann davon ab, wie viele verschiedene Gemüsesorten letztendlich angepflanzt werden. Ist ein geeigneter Platz gefunden, sollte dieser beispielsweise mit Randsteinen eingefasst werden. Dient zur besseren Unkrautbekämpfung.

Gemüsebeet anlegen
Gemüsebeet anlegen

Am besten wäre es auch das Gemüsebeet in Parzellen zu unterteilen, je Gemüseart eine Parzelle und dann einen Weg dazwischen legen. Damit man auch gut von jeder Seite an das Gemüse herankommt. Die vorher aufgelockerte Erde dann mit einigen Säcken Mutterboden mischen. Der Boden ist dann besonders nahrhaft und sorgt für eine ertragreiche Ernte. Es kommt eben nicht nur auf hochwertiges Saatgut an. Ich mische aber immer noch gerne meine selbst hergestellte Komposterde unter das Gemüsebeet. Ich finde dadurch wachsen die Pflanzen noch schneller und das Gemüse schmeckt besser. Damit ein guter Kompost entsteht gibt es dazu Komposttipps auf gartenanlegen.net.

Als nächster Schritt sollte eine Auswahl der Gemüsesorten getroffen werden, die im Gemüsebeet wachsen sollen. Gibt es keinen Nachtfrost mehr, können schon die ersten Pflänzchen gesetzt werden. Dabei immer acht geben das diese mit Abstand eingepflanzt werden. Einige Gemüsesorten werden direkt ins Beet eingesät, dafür eine kleine Furche in den Boden setzen,das Saatgut darin gleichmäßig verteilen und dann mit einer dünnen Erdschicht leicht andrücken. Merkt man bei einer Höhe von etwa 3 cm das die ausgetrieben Pflänzchen zu dicht aneinander liegen, steht das erste Ausdünnen an (Pikieren). Überflüssige Pflänzchen werden dabei einfach herausgezupft.

Wie geht ihr bei der Anlegung eines Gemüsebeetes vor?

Foto © blende40 – Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here