Muss eine Einzäunung sein

0
762

Wie schön es ist ein eigenes Grundstück und Garten zu haben erlebe ich seit 2009 nun jeden Tag. Aber nicht nur positives kann man damit erleben, sondern auch negatives.Vor allem wenn nichts eingezäunt ist, das der Besitz klar gekennzeichnet ist. Eigentlich will ich mein Grundstück nicht einzäunen, da ich es wie in der Wohnung gerne offen habe.

Unser Grundstück ist an allen 4 Seiten offen an 2 von ihnen wäre es eigentlich Blödsinn eine Umzäunung anzubringen. In Nordrichtung geht es etwas steil zum Bach hinab und auf der Ostseite steht das Haus unseres Nachbars etwas höher gelegen. Nur in Südrichtung, wo jetzt unser anderer Nachbar einen Riesenschuppen (kein Haus) hingestellt hat und auf der Westseite wäre vielleicht eine notwendig. Allerdings sieht das doch etwas blöd aus, wenn eben nur auf den 2 Seiten ein Zaun* stehen würde. Daher dachte ich mir ich pflanze erstmals in Richtung des Schuppen eine Liguster-Hecke das der Blick darauf etwas verschwindet. Aber das dauert noch bis sie eine entsprechende Höhe erreicht hat, damit auch keiner mehr durchlaufen kann. Das machen viele Leute nämlich auch gerne. Die Westseite will ich eigentlich komplett offen lassen, angrenzend ist eine Gemeindewiese (soll eigentlich mal ein Spielplatz werden) und dahinter gleich die Felder von den angrenzenden Bauern.

keine Einzäunung
Westseite offen

Aber einige Ereignisse in diesem Jahr, lassen mich meine Meinung nochmals überdenken, ob ich nicht doch noch einen Zaun setzen lassen sollte.

Ein paar möchte ich euch schildern:

  • Der Fußball der zum Xten mal von den Nachbarskinder in den Garten landet. Vor allem dann wenn gerade der Rasen frisch angesät wurde.
  • Fremde die plötzlich im Garten standen, weil sie den Bach überqueren wollten und das Grundstück anscheinend mit eine Weg verwechselten. Eigentlich hätten sie doch auch stutzig werden müssen, das hier ein  Rasen gerade frisch am sprießen ist, eine Hecke angepflanzt wurde und daneben ein Haus steht..
  • Kinder, die ich nicht persönlich kenne, plötzlich im Garten Blumen pflücken. Zum Glück waren es Wildblumen. Ob die das mit meinen auch machen würden?
  • Nervige Vertreter, Zeugen Jehovas und Hilfsorganisationen, die plötzlich alle einen neuen Van für ihre Hilfeleistungen brauchen.
  • etc…

Und das obwohl wir hier noch nicht lange leben. Würde ich die Leute kennen, wäre das was anderes.

Was hattet ihr schon für Erlebnisse mit eurem Grundstück/ Garten? Ist euer Besitz auch gekennzeichnet durch einen Zaun oder Hecke?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here