Vogelfutterhaus von Esschert Design

0
674

Wenn der Herbst ins Land zieht – ziehen viele Vögel in ihr Winterquartier im Süden. Aber nicht alle einige bleiben auch bei uns zuhause wie beispielsweise die Kohl- oder Blaumeise. Die haben es natürlich nun im Winter schwerer genügend Futter für sich zu finden. Daher gibt es viele die im Herbst Vogelfutterhäuschen für unsere gefiederten Freunde aufstellen beziehungsweise an Bäume hängen, damit diese genug zu fressen haben. Selbst meine Mutter vollzieht jedes Jahr dieses Ritual. Im Frühling allerdings sollten sie wieder entfernt oder nicht mehr befüllt werden, damit sie sich nicht daran gewöhnen gefüttert zu werden.

Als Futter nutzt man sehr gerne eine Kernmischung aus verschiedenen Kernen. Beim Onlineshop Danto.de* gibt es nun ein Vogelfutterhäuschen, das ein bißchen aus der Reihe tanzt. Dieses stammt vom Hersteller Esschert Design, ist etwa 15x13x19cm groß und besitzt eine keilförmige Auflage in dem ein Glas mit einer Erdnußbutterfüllung Halt findet. Ja ihr habt richtig gehört Erdnussbutter.

Erdnussbuttermischung für Wildvögel
Erdnussbuttermischung für Wildvögel

Aber das ist nicht dieses klebrige Zeug was auf das Frühstücksbrot geschmiert wird, sondern eine Mischung aus Erdnussbutter und Vogelfutter extra hergestellt für Vögel. Es riecht sogar recht angenehm.

Esschert Design Vogelfutterhaus
Esschert Design Vogelfutterhaus

Das Vogelfutterhaus ist aus hochwertigem und stabilen Vollholz gefertigt. Damit die Futterstelle auch vor Regen und Schnee geschützt ist besteht das Dach aus Zink. Auf der Rückseite ist eine Aussparung eingefrässt worden um das Haus sicher an einer Wand oder Baum mit einem Nagel sicher zu befestigen. Durch das Eigengewicht des Futterglases kann dieses nicht herunterfallen und liegt fest in der Ablage. Das einzige was ich etwas problematisch finde, wie die Vögel an das Futter kommen. Bis aufs Dach gibt es nichts wo sie sich festhalten können außer sie Essen im Flug ähnlich wie ein Kolibri der seine Nahrung aus einer Blüte holt. Ist das Glas leer kann es ganz einfach durch ein neues ersetzt werden oder man kann das Futter sogar lose in die Ablage geben. Ist zwar nicht windgeschützt aber geht so auch.

Mein Eindruck: Ich bin gespannt ob die Vögel das Futter aus dem Glas überhaupt annehmen, noch bin ich da ein bißchen skeptisch. Was ich aber schade finde das dieses Futterglas nicht im Lieferumfang dabei ist und man es sich extra noch dazu kaufen muss. Da wäre finde ich gleich ein Bundle besser. Vom Preis her ist es auch nicht zu teuer ca. 7 Euro für das Häuschen und 3- 4 Euro fürs Futterglas muss man rechnen. Zum Ausdauertest habe ich das Vogelhäuschen übrigens dem Waldkindergarten gespendet, die Kinder haben sich sichtlich gefreut über die Beobachtungsmöglichkeit der Vögel. Mal sehen wie es sich über den Winter hält.

Füttert ihr auch die Vögel im Winter? Wie findet ihr das Vogelhaus? Was haltet ihr von dem Futter im Glas?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here