[Getestet] Der Horcura S1

0
1165

Vor etwa 3 Wochen müssen mich die Nachbarn wohl für verrückt gehalten haben. Bei 32 Grad Hitze habe ich unseren Rasen gemäht. Da hatte natürlich seinen Grund, warum es gerade heute sein musste. Erstens sah es bei uns aus wie Kraut und Rüben – wochenlang wurde wirklich nichts mehr gemacht. Zweitens es war kurz vor dem Geburtstag unseres Sohnes. Da sollte es natürlich auch etwas geordneter im Garten aussehen. Zwei seiner Freunde aus den Waldkindergarten und die Eltern kommen zu uns nach Hause. Der Hauptgrund war aber das ich da unverhofft einen Elektrorasenmäher S1 von Hocura als Testprodukt bekam. Wusste gar nicht mehr das ich mich dafür beworben haben. Über diesen habe mich sehr gefreut und diesen bekommt nach dem Test meine Schwiegermutter geschenkt. Ihr Elektrorasenmäher ist schon etwas in die Jahre gekommen. Wir brauchen ihn eigentlich gar nicht, da wir einen Akku-Rasenmäher unser eigen nennen. So kam ich aber zu einem Rasenmäher Vergleich zwischen beiden. Der Hocura wird in einem stabilen Karton geliefert. Es muss dann nur noch der Holm montiert werden und der Grasfangbehälter zusammengebaut werden. Funktioniert anhand der Bildbeschreibung sehr einfach. Nur beim Montieren des Holms hatte ich einen Fehler drin. Ich hatte ihn erst verkehrt herum montiert. Fiel mir aber dadurch auf das die Verzahnung der großen Plastikschraube nicht mit der Verzahnung am Rasenmäher zusammenpasste. Erklärbar auch ohne Anleitung.

Holm befestigen
Holm befestigen

Umgedreht und erneut montiert – siehe das es greift ineinander und lässt sich problemlos festschrauben. Diese dient auch dazu die optimale Holmhöhe für sich einzustellen. Dann muss nur noch der Grasfangbehälter zusammengebaut werden. Ich fand das Plastik ziemlich instabil, aber zusammengesteckt passt es super ineinander und ist wirklich stabil. Am Rasenmäher dann die Prallklappe anheben und den Fangkorb in den dortigen Halter einhängen. Fertig. Achtung die Klappe ist ziemlich schwergängig. Hätte mir beinahe den Finger damit eingezwickt. Nun schnell den Rasenmäher in den Garten und das Mähen kann beginnen. Eine große Herausforderung warten auf den Neuen, denn es wurde wie gesagt wochenlang schon nicht gemäht. An der Seite befindet sich ein Hebel der die Schnitthöhe des Grases bestimmt.

Verstellhebel
Verstellhebel

Ich habe diesen ganz nach oben gestellt, damit die Schnitthöhe eben nicht zu tief ist. Lieber mähe ich 2x als den Rasenmäher an seine Belastungsgrenzen zu bringen. Mir kam der Hebel etwas zerbrechlich vor und stellte ihn mit vorsichtig ein. Da ich Angst hatte diesen abzubrechen. Ich kenne mich ja in diesen Dingen bin ich Meister. Ist er allerdings eingerastet bleibt er da wo er ist, das kenne ich von vergleichbaren Billigmodellen anders.

Der Holm
Der Holm

Bei Kauf des Rasenmähers daran denken, das ein Verlängerungskabel benötigt wird das ist im Lieferumfang nicht enthalten ist. Kabel in die dafür vorhergesehene Öffnung einstecken und in die Kabelführung am Holm zu befestigen. Dies verhindert dass das Kabel nicht in das Schneidmesser des Rasenmähers gerät und auch nicht im Weg ist. Das Starten des Elektromotors funktioniert erst wenn der Sicherheitsbügel festgehalten wird und auf den Startknopf gedrückt wird. Sobald der Bügel losgelassen stoppt dieser sofort. Nach etwa 1x hin und her im Garten war anscheinend der Grasfangkorb schon voll. Das bemerkte ich zu einem, weil der Rasenmäher selbst nicht mehr so zog. Was ich aber komisch fand, das der am Grasfangkorb befindliche graue Deckel (Gras-Füllstandsanzeige), nicht offen war.

Grasfüllstandsanzeige
Grasfüllstandsanzeige

Dieser soll eigentlich auffliegen wenn der Behälter voll ist. Dann muss dieser erst geleert werden. Dazu wieder die Prallklappe des Rasenmähers anheben und den Korb nach hinten abnehmen. Wirklich eigenartig ist aber, dass beim Nachsehen der Korb nur halb voll war. Eingesetzt habe ich diesen richtig. Na gut also nochmals probieren. Korb leeren, wieder einsetzen und los geht es. Weit kam ich nicht und dasselbe wieder, Korb nur halb voll. Am hohen Gras kann es aber nicht liegen. Also mal ohne Korb den Rasenmäher nutzen. Sollte doch besser gehen, aber hier wird die schwergängige Klappe zum Verhängnis. Diese transportiert ohne Korb das Gras nicht richtig hinaus und  verstopft die Öffnung unter der Klappe.

Öffnung wird verstopft
Öffnung wird verstopft

Folge davon, der Rasenmäher zieht nicht mehr richtig. So erleichtert das die Arbeit überhaupt nicht. Denn ständig musste ich das Gras von der Öffnung unter der Prallklappe entfernen. Rasen mähen wird da nicht wirklich zum Spaß, selbst mit dem richtig eingesetzten Korb. Mir fiel dies besonders am Hang auf. Obwohl der Korb ständig nur halb voll ist verliert der Rasenmäher Gras. Erwähnenswert bleibt das der Horcura S1 sich wirklich durchbeißt, vor allem am Hang. Hier geht beispielsweise unser Akkurasenmäher ständig aus  (Sicherheit vor Überhitzung). Und das ist es was mir bei der Aktion dann doch ein bißchen Sorgen machte, wann überhitzt der S1? Wie schon gesagt unser Akkurasenmäher schaltet sich dann einfach ab. Der Horcura S1 aber nicht, da ich nicht sicher war habe ich lieber immer zwischendurch mal 10 Minuten Pause gemacht. Sicher ist sicher.

Der Horcura S1
Der Horcura S1

Technische Daten:

  • Elektromotor, Leistung beträgt 1400 Watt
  • Schnittbreite ist 38 cm, Schnitthöhe ist zentral 6-fach verstellbar zwischen 20-70 mm.
  • Räder mm v/h: 140/200, stabile durchgehende Radachsen
  • Kabelzugentlastung
  • Mähgehäuse ist aus einem PP Kunststoff im Aero-Design
  • Das Behältermaterial ist aus Kunststoff und fast 40 Liter
  • Gewicht: 15,1 kg
  • Ist ideal geeignet für Rasenflächen bis 500 m²
  • Horcura vergibt 5 Jahre Garantie
Vorher und Nachher Blick
Vorher und Nachher Blick

Fazit: Der Horcura S1 schafft unsere Gartenfläche mühelos zu mähen. Mit einem Gewicht von 15 kg ist er relativ leicht zum Tragen. Allerdings wurde das Rasen mähen für mich zu keinem Spaß, denn ich musste trotz großem Fangkorb ständig zum Leeren gehen, obwohl dieser nur halb voll war. Wenn das wenigstens ohne funktionieren würde. (Auch bei meinem Mann bestand dasselbe Problem) Aber so ist dieser nicht für uns geeignet. Macht mehr Arbeit als mit unserem Akku. Ich stelle mir natürlich nun die Frage hatte dieses Problem nur unserer (etwa ein Montagsmodell ?) oder alle? Hier würde ich von Seiten des Herstellers dringend reagieren und eine Verbesserung durchführen. Bei Elektrorasenmäher allgemein finde ich persönlich immer das Kabel als Problem. Der S1 ist zwar leiserer als unser Akkurasenmäher aber so habe ich wenigstens kein störendes Kabel. Nachteil bei unserem, nach 2 Akkuladungen ist leider unser Rasen nicht komplett gemäht. Da ist der S1 wiederrum klasse.

Sehr beanspruchtes Schneidmesser
Sehr beanspruchtes Schneidmesser

Nur die Beanspruchung hat Spuren hinterlassen und zwar am Schneidmesser. Hier sieht man am Rand ganz klar Einkerbungen. Obwohl ich meinen Garten eigentlich nach Steinen, Hölzern etc. abgesucht hatte. Jetzt ist natürlich die Frage wieviel kostet wohl ein Ersatzmesser?

 

Sehr beanspruchtes Schneidmesser
Sehr beanspruchtes Schneidmesser

Habt ihr schon Erfahrungen mit der Marke Horcura gemacht? Was haltet ihr von Elektrorasenmähern allgemein?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here